Gruppenfoto Alle

Die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der Breitensportkegler fanden diesmal in Wutha-Farnroda statt. Fast ein Heimspiel für die Krauthäuser. Bei seinen drei Starts gewann Henrick Wahler drei Meistertitel und das jeweils mit sehr guten Leistungen. Zuerst ging er im Senioren A an den Start. Hier brachte er hervorragende 448 Kegel zu Fall. Auch beim Abräumen lief es bei ihm sehr gut. 133 gefallene Kegel standen zu Buche. Sehr präzise spielte Henrick Wahler seine Würfe, allein neunmal fielen „Alle Neune“. Am gleichen Tag spielte er mit seinem Sohn Alexander das Männer - Paar. Beide spielten auf sehr hohem Niveau. Bei seinem zweiten Start kam Wahler Senior auf 422 Kegel. Alexander machte es mit 426 Kegeln noch besser. Mit 848 gefallenen Kegeln wurden sie mit großem Vorsprung Thüringer Meister.

 

Am nächsten Tag ging es mit Vereinspartnerin Marion Levie das Paar Mixed. Hier liefen beide auch zur Hochform auf. Während bei Wahler die erste Runde nicht so optimal verlief konnte er sich in der zweiten auf 223 gefallene Kegel steigern. Insgesamt brachte er 419 Kegel mit in die Rechnung. Auch Marion Levie kam nach langer Verletzungspause nur langsam in die Gänge. Nach verhaltenem Spiel ins volle Bild konnte sie dann 62 Kegel abräumen. Nach dem Bahnwechsel lief es aber wie geschmiert. Hier standen 213 Kegel zu Buche, davon allein 71 abgeräumte Kegel. Das Duo wurde sichere Meister in dieser Klasse. Dies war aber noch mit alles mit an Meistertiteln. Bei den Seniorinnen B konnte Marion Levie ihren Titel erfolgreich verteidigen. Auch bei ihrem zweiten Start konnte sie mit 404 Kegeln überzeugen. Auch hier brillierte sie mit sehr gutem Abräumspiel. Ebenso wie sein Vater wurde Alexander Wahler Landesmeister. Er startete bei den Männern. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kam er dann richtig in Fahrt. Am Ende brachte er dann hervorragende 442 Kegel zu Fall. Hervorzuheben waren die 80 abgeräumten Kegel zum Schluss. Aber auch mit hervorragenden Platzierungen konnte Krauthausen aufwarten. So wurde Tilo Facius in der Männerkonkurrenz mit 396 gefallenen Kegeln Vizemeister. Ebenfalls Vizemeister wurde bei den Senioren C Altmeister Manfred Friedberger. Er konnte an seine sehr guten Trainingsergebnisse nicht anknüpfen und kam auf 379 Kegel. Ebenfalls auf dem Treppchen landeten Tilo Facius und Paul Jonik. Für Paul Jonik war es die er große Meisterschaft. Er meisterte sie mit Bravour. 377 Kegel steuerte er zum Vizemeistertitel bei. Tilo überzeugte mit 427 Kegel. Insgesamt brachten sie 804 Kegel zu Fall. Auch bei seinem Einsatz bei den Senioren B konnte Paul Jonik mit guten 372 Kegel seinen Einstand geben. Für einen Podiumsplatz reichte dies noch nicht. Er wurde Vierter.

Für die Deutschen Meisterschaften haben sich alle Krauthäuser Teilnehmer in den einzelnen Disziplinen qualifiziert.